Den bayrischen Vizetitel geholt

Zum ersten Mal haben die Jugendlichen beim Konfi-Cup das Endturnier in Schwabach erreicht. Sie hatten sich dafür mit dem Sieg auf Dekanatsebene qualifiziert. Der Tag begann mit einem Sportlergottesdienst im Freien bei herrlichen Sonnenschein. Keiner wusste, wie stark die anderen Mannschaften aus ganz Bayern sein würden. Die Vorrunde wurde mit einer Spielzeit von 10 Minuten absolviert. Gleich im ersten Spiel traf man auf den vermeintlich stärksten Gegner Altdorf (Dekanat Altdorf). Nach einem spannenden Spiel wurde 2 : 1 gewonnen. Auch gegen die nächsten beiden Gegner Rentweinsdorf (Dekanat Rügheim) und Schweinfurt (Dekanat Schweinfurt) wurde mit jeweils 1 : 0 knapp gewonnen. Dagegen war das letzte Spiel gegen Elchingen (Dekanat Neu-Ulm) mit einem 4 : 0 Sieg eher ein ruhiges Spiel.

Mit diesem ersten Platz in der Vorrundengruppe ging es am Nachmittag in die Endrunde mit verlängerter Spielzeit von 12 Minuten. Hier gewann die Mannschaft gegen Ansbach (Dekanat Ansbach) mit 3 : 1 und gegen Ebermergen-Mauren (Dekanat Donauwörth) mit 5 : 1. Auch gegen Löpsingen-Pfäfflingen (Dekanat Oettingen) wurde mit 4 : 0 klar gewonnen. Somit kam es zum entscheidenden Spiel wieder gegen Altdorf. Wie schon in der Vorrunde gab es ein sehr gutes Spiel mit vielen Höhepunkten. Aber diesmal drehte Altdorf den Spieß um und revanchierte sich für die Vorrundenniederlag. Altensittenbach verlor mit 1 : 2 und erreichte somit den bayrischen Vizemeistertitel beim Konfi-Cup. Das ist eine ausgezeichnete Leistung, über den sich die Jugendlichen mit ihrem Betreuer Ortwin Kalb sehr gefreut haben. Herzlichen Glückwunsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.