Der Fischfang des Petrus

Die Jünger werfen ihre Netze aus und fangen keine Fische. Jesus kommt zu ihnen und bittet sie, noch einmal zum See hinausfahren und die Netze auszuwerfen. Und das mitten am Tag. Und tatsächlich: Die Netze werden prall gefüllt. Petrus erkennt das Wunder und geht zu Jesus. Dieser spricht zu ihm und zu den anderen Jüngern: „Fürchte dich nicht! von nun an wirst du Menschen fangen“.

SenfkorngoD-2016-06-05-4 SenfkorngoD-2016-06-05-6

Diese bekannte Geschichte von der Berufung der Jünger im Lukasevangelium stand im Mittelpunkt des letzten Senfkorngottesdienstes für Familien mit kleinen Kindern. Nach der lebendigen Darstellung der Geschichte durch die Mitarbeiterinnen, wurde mit den Kindern über den Sinn gesprochen. Petrus wurde von Jesus zum Menschenfischer berufen. Es wird deutlich: Christen sollen so leben, dass andere Menschen Geborgenheit im Glauben an Jesus finden.

Mit diesem Gottesdienst wurden die langjährige Mitarbeiterinnen Ilka Kolb und Judith Weisensee verabschiedet. Über sehr viele Jahre hinweg, haben sie diesen wichtigen Bereich geleitet. Dafür ein großes Dankeschön von seiten der Gemeindeleitung.

Leider wurden noch keine Nachfolger gefunden, die in Zukunft den Senfkorngottesdienst gestalten wollen und werden. Bei Interesse, kann sich jeder im Pfarramt melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.