Kanutour auf der Pegnitz

Wir haben in diesem Jahr mit der Tradition einer Kanutour auf dem Main gebrochen. Denn die Jugendlichen wollten mal andere Gewässer erleben und so fiel unsere Wahl auf die gute alte Pegnitz und damit fast vor unsere Haustür. Mit 8 Kanus und einen Kajak stachen wir bei Artelshofen, AHOI! in See…pardon: in den Fluss. Diesmal waren wir eine ziemlich große Gruppe, daher war eine gemeinsame Fahrt schwierig, aber Dank der Umtragestellen fanden wir immer wieder zueinander und einige Mutige stürzten in den kalten Fluten und gingen (freiwillig) baden.

Weder Untiefen noch umgestürzte Bäume oder Horden von Kampfmücken konnten uns stoppen und so kamen wir rasch, nach nur drei Stunden in Hohenstadt an. Denn wegen der Trockenheit war leider nur eine verkürzte Strecke zu befahren. Alle 26 Teilnehmer kamen nach der Fahrt wohlbehalten, ohne zu kentern (wirklich nicht!), gesund (bis auf ein paar Mückenstiche, Bremsenbisse, aufgeschürfte Knie, kleine Stichwunden, Muskelkater, leichte Sonnenbrände, aber sonst wirklich gesund) in Altensittenbach an, wo uns schon der angeschürte Grill erwartete, auf dem wir nur unser Fleisch und Gemüse werfen mussten. Manche Eltern der Jugendliche kamen auch noch dazu und so haben wir einen schönen, sonnigen Tag gemeinsam ausklingen lassen.

Viktor Ambrusits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.