Reise nach Norwegen

Insgesamt 39 Personen starteten zur Norwegen-Studienfahrt der Evang.-Kirchengemeinde Altensittenbach mit „Reisen in christlicher Atmosphäre“. Das bedeutet vor allem, dass es geistliche und biblische Impulse in Form von Andachten und Videos gab sowie Wert gelegt wurde auf eine gute Gemeinschaft untereinander. Neben insgesamt 15 Teilnehmern im Umfeld der beiden Kirchengemeinden Altensittenbach/Oberkrumbach nahmen Mitfahrer aus allen Teilen Bayerns und darüber hinaus teil. Es herrschte eine frohe Atmosphäre, die mit einer Busfahrt nach Kiel begann. In der ersten Nacht wurde in einer Fähre übernachtet, die alle nach Göteborg brachte. Danach ging es entlang der Bästküsten in Norwegens grüne Metropole Oslo.

Die Stadtführung durch die Hauptstadt mit den 680.000 Einwohnern hatte als Höhepunkt die Besichtigung des Bakkens am Holmenkollen, der als die älteste Sprungschanze der Welt gilt. Am nächsten Tag ging es nach Lofthus über das sonnige Hallingdal zum beeindruckenden Voringfoss.

Dieser Wasserfall besticht durch ein wunderbares Farbenspiel. Das Wasser selbst fällt in 183 m Höhe. In Lofthus wurde im berühmten Hotel Ullensvang übernachtet. Dort lebte viele Jahre lang der berühmte norwegische Musiker und Komponist Edvard Grieg. Heute hat dieses Hotel mit 88 m den größten Schwimmkanal eines europäischen Hotels.

Von dort wurde eine Reise in die zweitgrößte Stadt Norwegens unternommen: Bergen. Sie hat 280.000 Einwohner und ist bekannt als Standort der Hurtigruten.  Die Stadt auf den sieben Bergen zeigt ihre Pracht vor allem mit dem Hafenviertel Bryggen mit seinen malerischen Häusern. Bei der Fahrt durch einen Fjordtunnel gab es eine Überraschung: Mitten im Tunnel ist ein Kreisverkehr eingebaut!!

Am anderen Tag konnten die Reiseteilnehmer die Fahrt nach Flam genießen. Dieser Ort im Aurlandsfjord ist der Startpunkt der berühmten Flamsbahn. Diese Eisenbahn führt über 20 km bei einer Steigung von bis zu 55 % an seinen Zielort. Sie ist damit die steilste Bahnlinie von Europa. Am Start der Bahn stand ein riesiges Kreuzfahrtschiff mit weit mehr als 1000 Gästen und das mitten in der engen Fjordbegrenzung!!!

Auf der Rückfahrt nach Oslo wurde der Weg durch die Telemark gewählt. Hier wuchs der wohl bekannteste norwegische Dichter, Henrik Ibsen, auf. Sondre Norheim prägte dort die Begriffe Ski, Slalom und Telemark. Noch heute ist dieser Name durch diesen eigenwilligen Skistil und durch die geforderte Landung beim Skispringen bekannt. Es ging vorbei an der größten Säulenstabkirche Norwegens bei Heddal.

Zurück in Oslo bestaunten die Fahrer den Vigeland-Skulpturenpark mit der berühmten Skulptur „Der Trotzkopf“. Danach konnten alle durch die königlichen Gärten am Königsschloss gehen und sich auf die Fähre konzentrieren.

Nach einer Schiffsreise von insgesamt 20 Stunden startete der Bus von Kiel nach Hause zurück. Mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken kamen alle wohlbehalten im Fränkischen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.