Unplugged

Zum Jugendgottesdienst TogetHerr in der Thomaskirche Altensittenbach kamen insgesamt 100 junge Menschen. Das Thema „Unplugged“ stand im Mittelpunkt. Aber e ging nicht um Musik ohne Akkustik. Im Gegenteil. Die Jugendband aus Altensittenbach „Crazyarpeggions“ gestaltete hervorragend mit englischen Lobpreisliedern das Treffen aus. Teilweise standen die Zuhörer auf und klatschten zum Singen mit.


Als Prediger war der ehemalige Altensittenbacher und jetzige Gemeindepfarrer von Büchenbach b. Roth, Mario Ertel eingeladen. Er wählte als biblischen Text die Geschichte vom sog. „Reichen Jüngling“. Dieser kam zu Jesus mit der Frage: „Wie kann ich die Ewigkeit erlangen?“ Die Frage nach dem Sinn und dem Z8iel des Lebens ist auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts für viele Menschen eine sichtige Frage. Der junge Mann aus der Bibel meinte, dass er alle Gebote halten würde. Dennoch spürte er, dass ihm noch etwas fehlt und fragt Jesus danach. Dieser trifft ihm bei seinem wunden Punkt. „Geh und verkaufe alles, was du hast und gib es den Armen“. Beim Jüngling gab esd einen Bereich, den er mit Gott nicht klären wollte. Bei Gott geht es also nicht um unser Tun und darum, dass wir vor Gott gerecht sein könnten. Es geht darum, dass ich Jesus mein Leben gebe und eine Beziehung mit ihm lebe. Das ist die entscheidende Frage: Habe ich eine Beziehung mit Jesus und weiß ich darum, dass ich von ihm gehalten bin? Das ist das einfach, unverfälschte Evangelium, eben unplugged zu Gott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.