Perspektive Ewigkeit

Wieder einmal fand der überregionale Jugendgottesdienst TogetHerr in Altensittenbach statt. Geplant war ein Open-Air-Gottesdienst auf dem Friedhof. Bei dem Thema „Eternity Baby“ ein guter Ort, sich Gedanken dazu zu machen. Aber aufgrund des unsicheren Wetters wurde die Feier in die Thomaskirche gelegt. Dazu wurde die Kirche in ein Lichtermeer getaucht.

Musikalisch luden Musiker aus dem Schülerbibelkreis des Hersbrucker Gymnasiums gekonnt zum Mitsingen ein. Der Prediger Steffen Schwarz konnte kurz vor Beginn seines Vikariats schon mal seine Fähigkeit testen, junge Leute mit dieser wichtigen Botschaft anzusprechen.. Durch den Glauben an Jesus finden Menschen Perspektive Ewigkeit für ihr Leben. Ausgehend von dem nächtlichen Besuch des Nikodemus bei Jesus entwickelte er Impulse für die jungen Zuhörer, über ihren irdischen Tellerrand hinauszudenken. Dabei zeigte er das an einem Olivenbäumchen auf, das er mit seiner Frau zur Hochzeit geschenkt bekommen hat. Wichtig ist, dass Menschen in Jesus gegründet sind und eine geistliche Neugeburt erfahren. Dabei sollten die Zuhörer in Kleingruppen über das Wort Jesu an Nikodemus aus Jo 3, 3 nachdenken: „Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: „Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen“. Am Schluss gab es keine Gebetsgruppen und nach dem Gottesdienst wurde unter anderem gegrillte Würstchen zum Essen angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.