Konfirmanden spenden einen Baum

Nach 2014 hat sich wieder eine Konfirmandengruppe dazu entschlossen, einen Baum zu spenden und zu pflanzen. Die Gruppe traf sich am Tag nach der Konfirmation am Platz des Mehrgenerationenspielplatzes mit Bgm. Ilg. Die GartenBaumschule Geiger lieferte den Baum und leitete zum Anpflanzen an. Die Stadt Hersbruck hatte das Loch ausgehoben. Auch Bgm. Ilg schaute interessiert bei den letzten Maßnahmen am Baum vor dem Pflanzen zu

Die Konfirmanden halfen mit, den jungen Baum fachgerecht in den Boden zu setzen. Bg.m Ilg bedanke sich herzlich bei den Konfirmanden und ihren Eltern für die Aktion. Er wünschte den Jugendlichen für Ihr Leben alles Gute und viele schöne Tage.

Pfr. Metzger wies in seiner Rede auf den Baum von Jericho hin. Der Zöllner Zachäus stieg darauf um Jesus zu sehen. Dieser hielt unter dem Baum und sprach: „Heute will ich in dein Haus kommen“. Solch ein Baum ist Hinweis darauf, dass Jesus in das Lebenshaus eines jeden Menschen kommen will und kann, wenn man ihn einlädt.

Nach getaner Arbeit stellten sich alle zu einem Gruppenfoto auf in der Hoffnung, spätestens nach 25 Jahren wieder vorbei zu kommen und sich an die gemeinsame Zeit i nder Konfirmandengruppe zu erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.