Die jüngste Mannschaft erringt den zweiten Platz

Zum ersten Mal gab es einen Sieger, der nicht Lauf heißt. Seit Gründung des Konfi-Cups vor 3 Jahren waren die Konfirmanden aus der zweitgrößten Kirchengemeinde in Bayern nicht zu schlagen. Aber diesmal wurden sie nur vierter und die Mannschaft aus Vorra-Artelshofen konnte mit 4 Siegen und einer Niederlage den begehrten Pokal holen. Von der thomaskirche konnte eine ganz junge Mannschaft gemeldet werden, bei denen die Spieler mit einer Ausnahme erst in die Präparandengruppe kommen. Zwei Jahre jünger und einen Kopf leiner als die meisten gegnerischen Spieler waren sie: Aber sie konnten ausgezeichnet mithalten und belegten mit drei Siegen und zwei Niederlagen den zweiten Platz. Sie wurden hervorragend gecoacht durch Ortwin Kalb. Zu Beginn des Turnieres gab es eine kleine Andacht des Dekanatsjugendreferenten, Alexander Loos.

Konfi-Cup-2015--05 Konfi-Cup-2015-19

Auf dem Spielfeld ging es engagiert zu und die beiden Szenen zeigt die Altensittenbacher Mannschaft bei einem Eckball und beim Torjubel.

Konfi-Cup-2015-16 Konfi-Cup-2015-11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.