Mit Gott auf Du und Du

Am zweiten Abend des Glaubenskurses „Der Segen bleibt“ stand die bekannte Geschichte des Traumes von Jakob in Bethel im Mittelpunkt der Überlegungen. Jakob war von zu Hause geflüchtet und befand sich auf dem Weg nach Haran zu seinem Onkel Laban. In der Nacht träumt er, wie eine Leiter von der Erde zum Himmel reicht und Engel als Boten Gottes auf- und niedergehen. Da stellt sich Gott ihm gegenüber und gibt ihm die Zusage: „Ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst, und will dich wieder herbringen in dies Land. Denn ich will dich nicht verlassen, bis ich alles tue, was ich dir zugesagt habe“.

Die Verheißung und Zusage bestand darin, dass die Nachkommen von Jakob sich ausbreiten sollen wie Staub auf Erden. und sie sollen dieses Land erhalten. So konnte Jakob getrost und mit Zuversicht weitergehen obwohl es nach außen anders aussah. Schließlich war er auf der Flucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.