Mit Gott ringen

Die Geschichte vom Kampf des Jakob mit dem Engel am Fluss Jabok stand im Mittelpunkt des dritten Abends beim diesjährigen Glaubenskurs „Stufen des Leben“ zum Thema „Der Segen bleibt“. Jakob ist nach 20 Jahren mit seiner Familie von seinem Onkel Laban weggegangen. Jetzt wartet er auf die Begegnung mit seinem Bruder Esau, der ihm beim letzten Treffen noch zugerufen hat: „Wenn ich ihn treffe, bring ich ihn um“. Jakob sendet Tiere als Geschenk zu Esau. Auch seine ganze Familie ist schon auf dem Weg zu seinem Bruder, der es auch zu großem Reichtum gebracht hat.

Alleine bleibt Jakob am Fluss zurück und wartet auf den Morgen. Plötzlich kommt eine Gestalt zu ihm und ringt mit ihm. Sie kämpfen bis zum Morgengrauen. Bevor es hell wird, will die Gestalt gehen. Jakob bittet: „Ich lasse Dich nicht, Du segnest mich denn“. Der Engel Gottes segnet ihn und gibt ihn einen neuen Namen: „Israel“. Das bedeutet „Gottesstreiter“. Jakob hinkt mit dem Fuß als Zeichen des Kampfes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.