Der besondere Gottesdienst am Kirchweihfest 2013

Wegen der Innenrenovierung der Thomaskirche, wurde der Festgottesdienst in diesem Jahr als „Gottesdienst im Grünen“ gefeiert. DSCI0057Tatsächlich kamen fast 50% mehr Gottesdienstbesucher als sonst. Offenbar übt ein Gottesdienst im Grünen doch einen besonderen Reiz aus. Musikalisch wurde er vom Posaunenchor ausgestaltet. Auch die Kirchweibuben und Kirchweihmädchen waren in voller Zahl angetreten und gaben ein besonders farbiges Bild ab. DSCI0050Pfr. Metzger ging in seiner Predigt auf den dänischen Philosophen und Christ Sören Kiergekaard ein. Er ist vor genau 200 Jahren geboren worden. Er gab wichtige Impulse für die Theologie und für den praktischen Glauben eines Christen bis heute. Der Geistliche ging auf Gedanken von ihm ein, die dieser sich zu dem biblischen Wort aus Prediger 4,17 gemacht hat: „Bewahre deinen Fuß, wenn du zum Hause Gottes gehst, und komm, dass du hörst“. Kierkegaard verweist auf 4 Gedanken: Im Gottesdienst wird der Schöpfer des Lebens vor Augen gemalt. Die Kirche ist ein Ort des Gebetes. Es wird deutlich, dass ich mit diesem Gott reden kann und er mir antwortet. Im Gottesdienst erfährst du die Wahrheit über dich selbst. Du lernst Jesus als den kennen, der durch seinen Kreuzestod die Liebe Gottes gezeigt hat. DSCI0058Es geht nicht darum, dass Gott milde gestimmt werden muss. Es geht darum, dass ich als Mensch Vergebung und Versöhnung erfahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.