YOLO – der besondere Jugendgottesdienst

Das wäre es natürlich gewesen. Mitten auf dem Gelände des Friedhofes einen Jugendgottesdienst im Freien (auf neudeutsch: Open-Air). und dann dieses Thema: „YOLO – man lebt nur einmal (zweimal)“. Das Jugendwort des Jahres 2012 hatte Furore gemacht. Es ist eine moderne Übersetzung von „carpe diem“. „Alles ist im Griff, koste deine Lebenszeit aus“ – so kann man es ungefähr übersetzen. Adam Meshs hatte es auf seinem T-Shirt und der Hip-Hop-Single „The Motto“ machte diese Wort zum Inbegriff vieler Jugendlicher.

JugendgoD-2014-06-29-4 JugendgoD-2014-06-29-8

Was liegt näher als dieses Wort zu beleuchten und darüber nachzudenken, ob es stimmt und was das für junge Menschen bedeutet, die ihr Leben vor sich haben. War da nicht was in der Bibel? Na, klar. Jesus hat von sich als „das Leben“ gesprochen. Der Prediger Amos von der „neuen Generation“ aus Fürth hat anschaulich davon erzählt und eigene Erfahrungen nicht ausgelassen. Eine Bekannte von ihm ist am 12. Juni mit 22 Jahren an Leukämie gestorben. Knapp ein Jahr vorher hat sich schriftlich davon geschrieben, wie wichtig ihr der Glaube an Jesus geworden ist. Sie wusste: Mit Jesus habe ich eine Wohnung bei Gott.

JugendgoD-2014-06-29-5 JugendgoD-2014-06-29-2

Die Jugendlichen hörten dazu fetzige Musik und trafen sich danach noch im Gemeindehaus bei guten Gesprächen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.