Junge Helden

Endlich! Am 1. Mai-Wochenende packten wir alle unsere Sachen – nicht für den Landkreislauf – sondern für unser Jugendwochenende in Grafenbuch. Im Ideengepäck hatten wir Bewährtes wie das super-beliebte Mörderspiel (es ist einfach nicht tot zu kriegen). Aber auch mit neuen Highlights! So wurde ein Kurzfilm gedreht, eine Höhlenwanderung gewagt und dank des kurzfristigen Temperaturanstieges nutzten wir die Chance für Lagerfeuerromantik mit outdoormäßigen Eintopf kochen! Zudem forderte ein neu ausgeklügeltes Geländespiel die Jugendliche ganz schön heraus – Nestschutz ade!

Unter dem Slogan „Junge Helden“ nutzten wir auch das Wochenende um thematisch Gas zu geben. In Form von Rollenspielen erlebten und diskutierten wir Zivilcourage, verantwortliches Handeln und setzten uns damit auseinander, was eigentlich ein Held ist. Auch über den kantigen Paulus gab es einiges zu erfahren.

Während unserer gemeinsamen Zeit kam die Musik nicht zu kurz. Mit Gitarren, Bass und Cajon wurde voll aufgespielt.

Im Feedback waren wir uns einig: Eine echt runde Sache. Mega Fun-Event mit Tiefgang inklusive. Oder kurz gesagt. „Schäi war´s“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.