50 Jahre Pfarramt Altensittenbach mit Oberkrumbach

Der Gospelchor „Sound of Joy“ der Stadtkirchengemeinde hat am 8. März für reichlich Sonnenschein gesorgt, an dem sonst trüben Wochenende. Der Ausflug in den sonntäglichen Gottesdienst der Kirchengemeinde Altensittenbach hatte einen wichtigen Grund. Das 50jährige Bestehen des Pfarramtes Altensittenbach mit Oberkrumbach wird dort dieses Jahr gefeiert. Und dies ganz unter dem Leitgedanken: Gott hat uns die Musik gegeben, um ihn zu preisen. Das taten dann auch die Sängerinnen und Sänger des Chors, „Make a joyfull noise“ sollte keine leere Hülse sein.

Unter der Leitung von Dekanatskantorin Heidi Brettschneider bot der Gospelchor den Besuchern des Gottesdienstes einen mehr als mitreißenden und emotional tiefgehenden musikalischen Rahmen. Heidi Brettschneiders Vorgänger, Karl Schmid, war ebenfalls mit von der Partie und begleitete den Chor am Klavier.
Höhepunkt war zweifelslos der Song „We believe“, der mit einem beeindruckenden Solopart die Botschaft von Jesus in den Mittelpunkt gestellt hat. Aber auch die Gottesdienstteilnehmer und deren Lust aufs Mitsingen kamen bei bekannten Lobpreisliedern auf ihre Kosten. „Blessed be your name“ oder „How great is our God“ waren über die Kirchenmauern hinaus zu hören.
„We trust in God“. Der ganze Gottesdienst mit seinen Liedern, genauso wie die Predigt von Pfarrer Gerhard Metzger waren ein Lob auf den Gott, dem Menschen im Glauben an Jesus Christus vertrauen können. Gottesdienst als Feier, als Bejahung des Lebens in Christus, verträgt viel Fröhlichkeit. Das „Praise the Lord“ – den schwungvollen Lobgesang der Gospelchöre haben „Sound of Joy“ auf jeden Fall an diesem Sonntag nach Altensittenbach in die Thomaskirche getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.