Archiv der Kategorie: Gottesdienste

Der barmherzige Samariter

Das Team des Senfkorngottesdienstes f. Familien m. kleinen Kindern machte sich bei den Vorbereitungen wieder sehr viele Gedanken, um in eine gute Art und Weise Familien mit kleinen Kindern die bekannte Geschichte vom barmherzigen Samariter näher zu bringen. Etwa 30 Gottesdienstbesucher waren gekommen um zu singen, zu beten und die Geschichte für das eigene Leben fruchtbar zu machen.

SenfkorngoD-2016-04-10-1 SenfkorngoD-2016-04-10-2

Die Kinder kamen zum Altar nach vorne. Die Geschichte wurde mit Bildern von Kees de Kort erzählt. Danach konnten die Kinder ihre eigenen Gedanken formulieren. Leider haben sich noch keine Eltern gefunden, diesen Familiengottesdienst ab Herbst zu gestalten.

Vom Dunkel ins Licht

Wegen der Zeitumstellung eine halbe Stunde später trafen sich die Teilnehmer der Osternacht in der Thomaskirche um den Ostermorgen zu erwarten und die Auferstehung von Jesus zu feiern. Es ist doch immer wieder beeindrucken, wenn die Osterkerze in die dunkle Kirche hineingetragen wird und ein helles Lichtermeer durch die Weitergabe des Lichts an alle Teilnehmer entsteht.

Ôsternacht-2015-2 Osternacht-2016-2

Am Anfang gibt es mit dem Liedruf „Bleibet hier und wachet mit mir“ eine Rückerinnerung an das Geschehen an Karfreitag. Beeindruckend ist auch immer wieder das Schmücken des Altares. Am Karfreitag ist auf dem Altar nur das Kreuz und die Bibel zu sehen. Am Ostermorgen verdeutlichen das weiße Parament, die Blumen, die Kerzen und die Abendmahlsgeräte die frohe Botschaft von Ostern.

Seht die Blumen au dem Feld

Ein frühlingshaftes Thema behandelten die Verantwortlichen des Senfkorngottesdienstes für Familien mit kleinen Kindern. Ausgehend von der Bibelstelle aus der Bergpredigt bei Matthäus 6 haben die Kinder und Erwachsene darüber nachgedacht, wie Gott die Blumen wachsen lässt. Dabei wurden am Schluss auch Blumensamen ausgegeben. So können die Familien auch zu Hause diesen Familiengottesdienst nachklingen lassen.

SenfkorngoD-2016-03-13-1 SenfkorngoD-2016-03-13-3

Die beiden Verantwortlichen dieses Gottesdienstes, Ilka Kolb und Judith Weisensee, werden im Sommer diese Arbeit beenden. Wir wünschen uns deshalb neue Mitarbeiter/-innen, die diesen wichtigen Teil unserer Kinder- und Familienarbeit fortführen. Interessierte können sich im Pfarramt gerne melden. Sie erhalten jede nur denkmögliche Unterstützung.

Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

Auch in diesem Jahr haben insgesamt 30 Teilnehmer den Weltgebetstag der Frauen miteinander im Gemeindehaus gefeiert. Die Liturgie stammte diesmal von Frauen aus Kuba.- Verschiedenen Gemeindegruppen waren im Gottesdienst beteiligt mit Anspiel, Lesungen und Gebet. Dazwischen wurden Lobpreislieder gesungen sowie die traditionellen Lieder „Amen“ und „Der Tag ist um, die Nacht kehr wieder“.

Weltgebetstag der Frauen-2016-09 Weltgebetstag der Frauen-2016-07

Am Anfang war ein Bodenbild ausgelegt, das auf das Land einstimmte. Auf einem Bild sieht man auch, dass auch jüngere Gemeindemitglieder dabei waren.

Weltgebetstag der Frauen-2016-04 Weltgebetstag der Frauen-2016-01

 

Der Kuss des Judas

Im Treff.Lobpreis wurde im Rahmen der Verkündigung das Bild „Der Kuss des Judas“ von dem ungarischen Tamas Galambo angeschaut. Er zeigt, wie der Nähe der beiden, die sich berühren, gleichzeitig eine innere Ferne gegenübersteht. Die Teilnehmer des Gottesdienstes haben dabei viele Aspekte und Eindrücke gesammelt. Interessant sind die gegensätzlich wirkenden Szenen auf dem gesamten Bild. Der rosarote Himmel wirkt z.B. idyllisch wie das Morgenrot und gleichzeitig gespenstisch wie das Blut von Jesus.

Kuss des Judas

Im Gottesdienst gab es wieder viele Möglichkeiten zum Lobpreis, Anbetung, Stille, Feier des HL. Abendmahles und sich segnen lasse.