Gott thront in der Höhe und schaut auf mich

Verse aus dem Psalm 113 standen im Mittelpunkt des Impulses von Pfr. Gerhard Metzger beim letzten Treff.Lobpreis vor der Sommerpause. Dass Gott herunterschaut von de Höhe in die Tiefe ist nicht das Bild eines von oben herabsehenden und oberflächlich hinschauenden Gottes. Es ist das Bild eines Gottes, der in das Herz seiner Geschöpfe schaut.

Treff.Lobpreis-2015-04-26-1

Dabei sieht er auch den Schmerz und das Schwierige im Leben eines Menschen. Schließlich macht er sich auf und kommt von seinem Thron herunter in Jesus, seinem Sohn. Er handelt so, um den Geringen aufzurichten und den Armen zu erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.